In der Zeitkugel @ Grosse Halle, Bern [6. September]

In der Zeitkugel


4
06.
September
20:45 - 21:45

 Facebook-Veranstaltungen
Grosse Halle
Neubrückstrasse 8, 3012 Bern
Kann, wer das Unrecht in seiner Zeit sieht und erkennt, noch Hoffnung schöpfen? Die weit auseinander liegenden Stücke von Thomas Tallis und Bernd Alois Zimmermann, aufgeführt vom Schweizer Jugendchor und vom Berner Symphonieorchester unter Mario Venzago, sprechen davon auf eindringlichste Weise – über die Jahrhunderte hinweg.

Das Unrecht, das der Prediger Salomo sah, geschieht immer noch unter der Sonne. Darauf bezog sich Bernd Alois Zimmermann, als er 1970 sein schliesslich letztes Werk in Angriff nahm: ein Gegenstück zur Kantate «Omnia tempus habent». Tatsächlich verwendete Zimmermann den deutschen Bibeltext, konfrontierte ihn aber mit der Rede des Grossinquisitors aus Dostojewskis «Die Brüder Karamasow». Der spricht dem zurückgekehrten Jesus das Recht ab, sich wieder einzumischen.

Konkret das Unrecht der Rassendiskriminierung hatte Zimmermann vor Augen, als er 1954 sein Trompetenkonzert schrieb, das auf einem berühmten Negro Spiritual basiert.
Unterschiedliche Gestaltungsweisen, Jazz und Neue Musik, treten hier auf brüderliche Weise nebeneinander.

Dazwischen steht eine der gewaltigsten Klangarchitekturen der Musikgeschichte, die vierzigstimmige Motette «Spem in alium nunquam habui» für acht räumlich verteilte Gruppen zu fünf Stimmen, komponiert um 1570 vom Engländer Thomas Tallis. Der Text spricht von Hoffnung: «Ich habe niemals meine Hoffnung in irgendeinen anderen als dich gelegt, Gott Israels, der du zornig sein und doch wieder gnädig werden wirst, und der du all die Sünden des leidenden Menschen vergibst.»

Programm
Bernd Alois Zimmermann: «Nobody knows de trouble I see»
Konzert für Trompete in C und Orchester (1954)
Thomas Tallis (um 1505–1585): «Spem in alium nunquam habui»
Motette für 40 Stimmen (um 1570)
Bernd Alois Zimmermann: «Ich wandte mich und sah an alles Unrecht, das geschah unter der Sonne»
Ekklesiastische Aktion für zwei Sprecher, Bass-Solo und Orchester (1970)

Besetzung
Simon Höfele, Trompete; Robin Adams, Bariton; Franz Mazura, Sprecher; Julia Kiesler, Sprecherin
Berner Symphonieorchester Mario Venzago, Leitung
Schweizer Jugendchor Nicolas Fink, Leitung

Dauer: 60 Minuten
Eine Veranstaltung von Musikfestival Bern in Kooperation mit Konzert Theater Bern und Grosse Halle, Reitschule.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ Grosse Halle:

Sinphoniekonzert Orchestra Giovane
Grosse Halle
Katastrophenübung
Grosse Halle
SANTA ROSA Nr. 2
Grosse Halle

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Bern :

NHL Global Series Challenge – New Jersey Devils vs. SC Bern
PostFinance-Arena
TEKKNO TOWN Share the Spirit Open Air
TEKKNO TOWN Events
Lohngleichheitsdemo | Manif égalité salariale
Bern
Dählhölzli-Fest 2018: Schräge Vögel
Tierpark Bern, Dählhölzli + BärenPark
Lorrainechilbi in der Brass
Genossenschaft Restaurant Brasserie Lorraine
Flamingo Food Truck Festival
Peter Flamingo
Im Adänke a Hanery
Bundesplatz
Rollschuhstuhldisco *Freaks+Stars*
Europaplatz, Bern
RiverSurfJam Thun 2018
KÖNIZ - Swiss Gothic Night 2018
Kulturhof
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!